09 Dezember 2021

Übersterblichkeit der US-Piloten

Zu Beginn des Jahres 2021 berichteten Massenmedien vermehrt über verschiedene Vorfälle im Zusammenhang mit der Gesundheit der Piloten.

Mal fühlten sie sich unwohl und durften nicht mehr fliegen, mal wurde ein Pilot direkt in der Maschine krank, mal starb ein Pilot sogar während des Fluges, und Stewardessen versuchten, das Flugzeug mit runden Augen zu landen.

Da derartige Berichte über die Piloten sowie über massive Flugausfälle usw. seltsamerweise mit dem Beginn der Impfkampagne zusammenfielen (genau genommen gab es dabei eine zeitliche Verzögerung von etwa 2-3 Monaten), griffen die Impfgegner das Thema auf und behaupten nun, dass Impfstoffe die Ursache für Krankheiten bzw. den Tod der Piloten seien: Flieger würden angeblich an Blutgerinnseln nach erfolgten Impfungen sterben.

Tatsächlich sind solche Behauptungen spekulativ, denn es gibt weder genaue Statistiken, noch einen Zugang zu den Pathologenberichten. Aber selbst wenn es sie gäbe, wie könnte man überprüfen, ob diese Berichte korrekt sind? Gott sei Dank gibt es im Twitter einen gewissen Herrn @ToTheLifeboats, der es schaffte, einige Infos trotzdem ans Licht zu bringen.

Wie wir alle aus eigener Erfahrung oder zumindest aus Filmen wissen, hat jede Militäreinheit, jede Polizeistation und sogar das CIA-Hauptquartier eine Gedenktafel mit den Namen von Offizieren, die in Ausübung ihrer Pflicht gestorben sind. Wie es sich nun herausstellt, haben auch amerikanische Piloten etwas Ähnliches. Anstelle einer Gedenktafel verwenden sie allerdings ihre Fachzeitschrift, in der sie berichten, wer von den Kollegen und in welchem Jahr gestorben ist:

Warum sterben Piloten

Die Statistiken nach Jahren sehen wie folgt aus:

2013: 1
2014: 0
2015: 1
2016: 2
2017: 28
2018: 1
2019: 1
2020: 6

Wie man sieht, sind die Piloten sehr gesunde Menschen. In ganz Amerika stirbt nicht mehr als eine Person pro Jahr, manchmal zwei. Im Jahr 2020 starben sechs Menschen, was wahrscheinlich auf die Pandemie zurückzuführen ist. Allerdings gibt es ein seltsames Jahr 2017, in dem es 28 Nachrufe gab. Es ist unklar, worauf sich der Umstand bezieht, das Thema möchte noch untersucht werden. Viel interessanter ist es im Moment jedoch, dass die ersten 9 Monate des Jahres 2021 schon heute so gruselig aussehen:

Verstorbene Piloten 2021

Im Jahr 2021 (einschl. September) gab es also 109 Verstorbene, und bei dem anhaltenden Trend werden vielleicht 130-150 Namen bis Ende des Jahres auf der Liste stehen. So was kann man ruhig als Sensation bezeichnen, denn selbst im Vergleich zum anormalen Jahr 2020 beträgt der tödliche Anstieg 1700%!

Dieses Wunder ist nicht zu erklären, genauso, übrigens, wie die Anmerkung unter dem beachtenswerten Twitt von @ToTheLifeboats:

Anmerkung in Twitter

Diese Anmerkung macht einen so richtig stutzig: Was ist denn am Tweet so irreführend? Hat die Fachzeitschrift mehr als hundert lebende Piloten etwa irrtümlich als tot markiert? Oder sind sie inzwischen auferstanden? Oder wird jedes Posting automatisch als irreführend abgestempelt, sobald dort das Wort "Impfstoff" vorkommt?

Oder (noch schlimmer) erfolgt "Factchecking" doch per Hand, und wir werden tatsächlich von Netzwerk-Tussies mit Allroundexpereten-Wissen dirigiert? Dann werden wir sehr bald auf die Piloten aus den oben genannten Listen neidisch sein, auch wenn wir deren Todesursachen nie erfahren.

Übersterblichkeit der US-Piloten Rating: 4.5 Diposkan Oleh: Admin

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

© Copyright

Blog Russischer Funker, www.rusfunker.com, 2017-2021. Unautorisierte Nutzung von Inhalten oder Teilen der Inhalte aus diesem Webblog ist ohne eine schriftliche Zustimmung des Autors nicht gestattet. Auszüge können hingegen genutzt werden, jedoch nur mit einer eindeutigen Nennung der Quelle. Diese muss folgendermaßen stattfinden: Nennung des Autors, der Website inklusive einem Link zum Original-Artikel.