Info-Spritzer des russischen Internets


13.11.2020

Auf Westen ist kein Verlass mehr

Lawrow Übersetzung

Gestern redete der russische Außenminister Lawrow stundenlang Tacheles im russischen Staatsfernsehen.

Die Zitaten aus seinem sog. Interview für russische und ausländische Medien zu aktuellen Fragen der internationalen Tagesordnung werden nun sicher in Massenmedien auftauchen.

Besonders interessant scheint mir eine Stelle, wo Lawrow über die Beziehungen mit dem "Westen" redet. Wenn man bedenkt, dass er damit mit Sicherheit auch die Meinung des Präsidenten Putin zum Ausdruck bringt, sieht die Situation wohl nicht gerade optimistisch aus.

Hier ist die (natürlich inoffizielle) Übersetzung ins Deutsche:

Wir sind nicht mehr in der Lage, unsere Politik, unsere Handels- und Energiepläne, grundsätzlich alle anderen Pläne der Kommunikation mit der Außenwelt, vor allem mit dem Westen, aufzubauen, und dabei sicher zu sein, dass unsere Vereinbarungen von westlichen Partnern tatsächlich respektiert und erfüllt werden. Der Westen hat sich als völlig nichtverhandlungsfähig und unzuverlässig erwiesen. Er zeigt seine Anfälligkeit für Versuchungen, geopolitische Spiele zu spielen und die Politik über die Wirtschaft zu stellen. Dabei ignoriert er den gerechten Geschehensablauf auf der Krim nach dem Staatsstreich in der Ukraine, als die russischsprachigen Bürger, die Russen, sich weigerten, die Ergebnisse dieser Entwicklung hinzunehmen. Ich habe bereits darüber gesprochen. Dies war der Grund, warum der Westen Sanktionen verhängte. Der Westen erkannte seine völlige Hilflosigkeit an, als er diesen Putsch <in der Ukraine> nicht verhindern konnte, und dabei das von der EU ausgearbeitete Abkommen zerstörte. Es gibt viele Beispiele, wo der Westen einfach seinen Ärger an uns auslässt, weil er selbst grobe Fehler und Misserfolge in seiner Politik begangen hat. Wir müssen das nun berücksichtigen.

Quelle

Auf Westen ist kein Verlass mehr Rating: 4.5 Diposkan Oleh: Admin

Kommentare:

  1. Sehr gut, bin gespannt, wie die angekündigte Berücksichtigung aussieht. So jedenfalls können diese Figuren nicht mit Russland umgehen, irgendwann reisst der Geduldsfaden. Alles ist besser als ein "weiter so", wie es Merkel gerne hätte!

    AntwortenLöschen
  2. Meinetwegen darf die "Berücksichtigung" gerne so aussehen daß russische Invasionstruppen hier einmarschieren.
    Ich würde die als Befreier begrüßen und mit mir bestimmt viele andere.

    AntwortenLöschen
  3. Es war klar das Russland sich das nicht mehr lange gefallen lassen wird.Wenn Merkel und Konsorten Russland etwas zugesagt hat hat sie ihr Wort stets gebrochen.Wäre ich an der stelle von Präsident Putin würde ich alle EU Politiker besonders Deutsche und Franzische Politiker zu unerwünschten Personen erklären.In ihren eigenen Ländern bekommen sie nichts, aber auch gar nichts auf die Reihe aber immer über Russland schimpfen um von der Kacke abzulenken die sie in Deutschland und der Eu anrichten.

    AntwortenLöschen
  4. Auf Merkel und Gefolge war und ist immer Verlass in der Form, dass sie immer den größtmöglichen Schaden anrichtet. Bis dato gelingt ihr das - noch ist nicht aller Tage Abend!

    AntwortenLöschen

© Copyright

Blog Russischer Funker, www.rusfunker.com, 2017-2020. Unautorisierte Nutzung von Inhalten oder Teilen der Inhalte aus diesem Webblog ist ohne eine schriftliche Zustimmung des Autors nicht gestattet. Auszüge können hingegen genutzt werden, jedoch nur mit einer eindeutigen Nennung der Quelle. Diese muss folgendermaßen stattfinden: Nennung des Autors, der Website inklusive einem Link zum Original-Artikel.