11.07.2019

Weltfinsternis, Teil 2

Ende der Welt kommt bald
Im Anschluss an seinen gestrigen Zwischenruf hat nun Herr Wojtenko heute nochmals nachgeladen. Hier kommt also Teil 2 seiner finsteren politischen Weltsicht.
***
Ich sehe das Hauptproblem nicht in einer Gruppe von Verschwörern, die es versuchen, die Welt nach ihrem Verständnis von harmonischem Frieden zu verändern.

Solche Gruppen gab es immer, und es wir sie immer geben, egal, wie sie heißen: ob Davos-Rotte oder irgendwelche andere Clubs. Es wäre grundsätzlich unklug, die Existenz der Gruppen von sehr (einfluss)reichen Menschen zu leugnen.

Irgendjemand initiierte und bezahlte doch all die Pläne und Projekte der UN. Jemand übernahm die Kontrolle über alle führenden Massenmedien der Welt. Jemand bezahlt die Massenmigration und bahnt den Weg für Flüchtlinge (das ist übrigens eine ganz besondere Geschichte, wie die UN-Strukturen in Nordafrika zu richtigen Stützpunkten für Flüchtlinge aus Afrika, dem Nahen Osten, Bangladesch usw. wurden). Jemand bezahlt sogenannte "Forscher", die dann die verrückten und misanthropischsten "Ideen" der UN gern "wissenschaftlich" untermauern. Jemand schüttet riesiges Geld in NGOs ein. Alles nur Verschwörungstheorien?

Auch die Verschwörungsvorwürfe können finanziert werden. Man darf sich nicht für dumm verkaufen lassen und sich wie intellektuelle Dogmatiker verhalten, die vor Verschwörungsvorwürfen Angst haben. Ich habe eine ziemlich gute Übersicht über die Situation, darum verstehe ich klar, dass der laufende Prozess ohne eine kritische „Substanzmasse“, sprich eine Handvoll machtsüchtiger Wahnsinniger, unmöglich wäre.

Aber, wie gesagt, diese Wahnsinnigen sind nicht das Hauptproblem. Das wichtigste Problem ist ein übermäßig hoher Prozentsatz der westlichen Bevölkerung, die an rasende Propaganda glaubt.

Nehmen wir Westeuropa, insbesondere Nordeuropa. Seine Völker waren ja entsetzt über die Massenmigration. Teilweise begannen sie sogar zu protestieren. Aber wen haben sie dann im Frühjahr gewählt? Sie haben schon wieder für Sozialisten gestimmt, die einfach versprochen hatten, die Migration zu zügeln, und für die Grünen, die eigentlich gar keine Grünen, sondern ökologisch gefärbte linke Radikalen und leidenschaftliche EU-Befürworter sind.

In Dänemark hat die Bevölkerung von ihren neu gewählten „Volksvertretern“ bereits eins auf die Fresse gekriegt, als umgehend ein Maßnahmenpaket gebilligt wurde, das nicht nur die Migration erleichtert, sondern auch drakonische Maßnahmen zur „Bekämpfung der Erwärmung“ voraussieht.

Was die Skandinavien in der letzten Zeit so anstellen, kann man generell nur als Schade bezeichnen. Die Geschichte mit dieser 17-jaehrigen Ikone der globalen Erwärmung ist einfach nur widerlich. Mittelalter pur! Ein psychisch krankes Mädchen wird durch Städte und Länder geschleppt und als Heiligenbild angebetet. Neuerdings sogar mit päpstlichem Segen. Total verrückt.

Nach allen möglichen Hochrechnungen billigt (mehr oder weniger) mindestens ein Drittel der US-Amerikaner den Sozialismus. Dabei liegt ausgerechnet die Millennium-Generation ganz vorne, dicht gefolgt von den ganzen geisteswissenschaftlichen Idioten, Künstlern, Journalisten, Politologen und dem übrigen derartigen Abschaum.

Ja, an all dem ist das von den Kommunisten besetzte Bildungssystem schuld. Das ist der absolute Sieg der UdSSR, wenn auch 30 Jahre nach ihrer Zerfall.

Doch die Unwissenheit ist bekanntlich keine Entschuldigung, besonders in unserer Zeit. Alle Menschen, egal ob jung oder alt, selbst diejenigen, die durch die geisteswissenschaftliche Ausbildung geisteskrank geworden sind, sind verpflichtet, sich für die Geschichte, aber auch für das Wesentliche in den laufenden gesellschaftlichen Vorgängen zu interessieren, um den gigantischen Unterschied zwischen der Realität und dem, was die Massenmedien für die Realität ausgeben, zu begreifen.

Eigentlich ist das gar nicht so schwer, sich in der heutigen Welt zurechtzufinden. Vorausgesetzt man will das. Es gibt doch Internet. Notfalls reicht auch Youtube, wenn man nicht einmal lesen möchte. Aber nein. Vorsintflutliche Ignoranz scheint attraktiver zu sein. Zwei plus zwei ist gleich so viel, was die Mainstream-Presse für richtig hält. Solche Dummköpfe sind die ideale Basis für linke Macher,
die mittlerweile ganz genau wissen, dass ein beträchtlicher Bevölkerungsanteil nicht mehr protestfähig ist. Genau deswegen sind sie so frech geworden.

Die Ereignisse der Realität beschleunigen sich rasant. Und man kann es regelrecht riechen, dass uns ein großer Umbruch erwartet. Eine tiefgreifende Krise gar eine Katastrophe scheint unumgänglich.
Aber nur ein Absturz in die linksradikale Kluft könnte die Menschen dazu bringen, die Welt weder adäquat wahrzunehmen. Nur eine umfangreiche Krise kann den linken Hurenpack nicht nur aus der Gesellschaft wegfegen, sondern auch auf die Anklagebank des internationalen Tribunals wegen zahlreicher Verbrechen führen.

Aber heute schaue ich sogar mit einer gewissen Erleichterung auf die in Smartphones versunkene Welt, denn das sind die letzten Bilder vor dem Ende. Was danach kommt, ist ungewiss. Klar ist nur, dass wir alle, ob in Europa, Russland, USA oder Thailand nicht mehr heil davonkommen. Der Übergang wird äußerst schmerzhaft sein.

Quelle

Weltfinsternis, Teil 2 Rating: 4.5 Diposkan Oleh: Admin

Keine Kommentare:

© Copyright

Blog Russischer Funker, www.rusfunker.com, 2017-2019. Unautorisierte Nutzung von Inhalten oder Teilen der Inhalte aus diesem Webblog ist ohne eine schriftliche Zustimmung des Autors nicht gestattet. Auszüge können hingegen genutzt werden, jedoch nur mit einer eindeutigen Nennung der Quelle. Diese muss folgendermaßen stattfinden: Nennung des Autors, der Website inklusive einem Link zum Original-Artikel.