19.04.2017

Ausbürgerung der Terroristen

Der Erhalt der russischen Staatsbürgerschaft kann zum Gegenstand der gerichtlichen Behandlung werden, falls die eingebürgerten Personen mit den Terroristen solidarisch sind.

Im Laufe einer solchen gerichtlichen Behandlung können die Gründe für die erfolgte Einbürgerung annulliert werden, so der Presse-Sekretär des russischen Präsidenten Dmitry Pesskow.

Früher sagte Wladimir Putin in einem Interview, dass er zwar niemandem die russische Staatsbürgerschaft laut der Verfassung aberkennen darf, aber es können sehr wohl die Entscheidungen zu einzelnen Einbürgerungsverfahren wegen der "Annullierung der Einbürgerungsgründe" außer Kraft gesetzt werden.

Quelle der Übersetzung

Keine Kommentare: