Geld für Flüchtlinge in Russland

Migranten in Russland
Die finanzielle Hilfe für Flüchtlinge in Rußland beträgt 800 Rubel (ca. 13 Euro) pro Tag und Person.

Diese Summe wird wie folgt aufgeteilt:
- 250 Rubel (ca. 4 Euro) für Nahrungsmittel
- 550 Rubel (ca. 9 Euro) für Unterkunft

In bar wird grundsätzlich nichts ausgezahlt. Der Betrag wird auf ein spezielles Konto zur weiteren Verrechnung überwiesen.

Diese Auszahlungen erfolgen nur solange der Flüchtling keine Arbeit hat. Andererseits muß der Flüchtling die Jobangebote des Arbeitsamtes studieren und in aller Regel auch annehmen.

Lehnt der Flüchtling die Jobangebote des Arbeitsamtes dreimal ab, werden die Auszahlungen eingestellt.

Eine Vorzugsbehandlung genießen sog. besonders bedürftige Personen. Dazu zählt man die Rentner, alleinstehende Mütter, Waisenkinder, Behinderte, kinderreiche Familien.

Quelle

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Das offizielle Existenzminimum: 15.307 Rubel (ca. 244 Euro) pro Monat im dritten Quartal 2016
Pro-Kopf-Einkommen: 55.905 Rubel (ca. 890 Euro) pro Monat (Januar – Oktober 2016)

und du willst erzählen das Flüchtlinge 10400 Rubel (390 Euro) bekommen? Mehr als die meisten Russen die weit unter der Armutsgrenze leben? Schlechte Propaganda die hier verbreitet wird..

RusFunker hat gesagt…

Propaganda wofür?

Reiner hat gesagt…

Jedenfalls müssen die flüchtlinge nicht hungern und haben ein warmes Dach über dem Kopf, das ist doch positiv, außerdem müssen sie sich um Arbeit bemühen, oder?!!!