23 Juni 2021

Rapport

Rapport

An den stellvertretenden Leiter der Hauptdirektion des Innenministeriums Russlands für die Region Krasnodar und den Chef der Direktion für innere Angelegenheiten der Stadt Sotschi Generalmajor der Polizei S.I. Ogurtsow

Ich melde Ihnen, dass Polizeibeamten der Ermittlungsabteilung in Sotschi der Hauptdirektion des Innenministeriums Russlands für die Region Krasnodar - mit Ausnahme von A.M. Kaljagin, A.W. Wolkow und I.S. Winitschenko (geimpfte Personen) - konnten am 18.06.2021 ihre Dienstplätze nicht erreichen, da das Personal ohne Impfung am Kontrollpunkt der Direktion für innere Angelegenheiten in Sotschi aufs Territorium der Direktion nicht durchgelassen worden ist.

Aufgrund der Tatsache, dass das Personal wegen des fehlenden Zugangs zu Dienstplätzen seine Aufgaben nicht erfüllen kann, bitte ich Sie zu erklären, wie die weitere Arbeit der Ermittlungsabteilung in Sotschi der Hauptdirektion des Innenministeriums Russlands für die Region Krasnodar organisiert werden soll.

Gleichzeitig möchte ich Sie darüber informieren, dass die Ermittlungsabteilung in Sotschi der Hauptdirektion des Innenministeriums Russlands für die Region Krasnodar momentan in 48 Strafverfahren ermittelt, auch 17 Angeklagte befinden sich hier in Untersuchungshaft.

Die Verlängerung der Ermittlungsdauer in diesen Strafsachen, auch die der Untersuchungshaft sowie eine weitere Durchführung der Ermittlungen in den genannten Strafsachen ist aufgrund der aktuellen Situation nicht möglich.

In diesem Zusammenhang bitte ich um Klärung, ob es einen normativen Rechtsakt gibt, der dem Personal den Zutritt zu Dienstplätzen verbietet, oder es sich evtl. um unkoordinierte Aktionen von Mitarbeitern handelt, die für die Organisation der Zutrittskontrolle zuständig sind.

Des weiteren teile ich Ihnen mit, dass das Personal unserer Ermittlungsabteilung über die Notwendigkeit einer Impfung gegen die Coronavirus-Infektion aufgeklärt wurde. Das Personal hat auch die Möglichkeit bekommen, sich während der Arbeitszeit impfen zu lassen.

Darüber hinaus habe ich mich - um Beispiel zu setzen - impfen lassen, und zwar trotz des Vorhandenseins der nach der Krankheit gewonnenen Antikörper, worüber das Personal informiert wurde.

Doch konnte das Personal - mit Ausnahme von A.M. Kalyagin, I.S. Winichenko und mir - aus verschiedenen Gründen, einschließlich des Vorhandenseins von Kontraindikationen bzw. Antikörpern aber auch aus persönlichen Überzeugungen nicht geimpft werden.

Ich bitte um Ihre Anweisungen.

Stellvertretender Leiter der Direktion für innere Angelegenheiten der Stadt Sotschi der Hauptdirektion des Innenministeriums Russlands für die Region Krasnodar - Leiter der Ermittlungsabteilung Oberstleutnant der Justiz

A. W. Wolkow

Quelle

Rapport Rating: 4.5 Diposkan Oleh: Admin

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

© Copyright

Blog Russischer Funker, www.rusfunker.com, 2017-2021. Unautorisierte Nutzung von Inhalten oder Teilen der Inhalte aus diesem Webblog ist ohne eine schriftliche Zustimmung des Autors nicht gestattet. Auszüge können hingegen genutzt werden, jedoch nur mit einer eindeutigen Nennung der Quelle. Diese muss folgendermaßen stattfinden: Nennung des Autors, der Website inklusive einem Link zum Original-Artikel.