16.12.2017

Politisch korrekte News

PI-News blockiert Leser aus Russland

"Flaggschiff der unabhängigen Berichterstattung in Deutschland" (TM) lässt grüßen. Dieses Bild bekommt man seit mehreren Tagen auf dem PC-Monitor zu sehen, wenn man auf die Website „PI-News“ aus Russland (oder zumindest von bestimmten russischen IPs) zugreifen möchte.


PI-News blockiert Leser aus Russland

Update 27.12.2017

Ordnung muss sein!




Kommentare:

Harald Redlin hat gesagt…

PI-NEWS ist Systemrelevant. Sie erzeugen Feindbilder und pflegen diese. Sie binden Kräfte und lenken die Gedanken um am Ende den gewollten Bürgerkrieg anzufachen. Diese Seite sollte jeder meiden, der noch klar bei Verstand sein möchte.

Josef Zierer hat gesagt…

PI ist eins der wenigen Nachrichtenportale, die einen kritischen Blick auf bestimmte Vorgänge in D und EU werfen. Wer das nicht will, kann getrost zu den wirklich systemrelevanten Mainstream-Medien, wie BILD, Spiegel, SZ, Focus etc etc zugreifen. Habe anscheinend den "Russischen Funker" in der Vergangenheit falsch eingeordnet.

Horst Müller hat gesagt…

PI-Jews als unabhängig zu bezeichnen, ist denn doch ein starkes Stück.

Es ist das alte "teile und herrsche"-Mörderspiel, das dort in Endlosschleife unter der Rubrik "kill Amalek" aufgeführt wird.

Anonym hat gesagt…

Was ich mich jetzt frage ist, was diese IETF mit PI-News zu tun?

Rus Funker hat gesagt…

Die IETF hat bestimmt mit PI-News wenig zu tun. Darum geht es hier aber auch gar nicht. Hier geht es eigentlich auch nicht nur um PI-News, sondern generell ums paranoide Weltempfinden, das bei den politischen Themen in westeuropäischen Breiten, wie es sich nun herausstellt, leider öfters herrscht, sowie um Werkzeuge, deren sich diese krankhafte Gesinnungsart bedient: mal pauschal sperren, mal als „Kritik“ (ist doch monströs!) markieren, und das noch liebevoll mit Sternchen... Übrigens, mit Sternchen zu brandmarken ist ja kein Novum, das gab es erst vor kurzem. Im Westen nichts Neues also…