13.04.2017

Peinliches Ergebnis

Militaerübungen in Litauen
Am 11. April wurden in Litauen die unangekündigten Übungen der Ordnungskräfte durchgeführt.

Laut dem Szenario der Übungen sollten gewisse feindliche Sondereinheiten in der grünen Uniform (Anspielung auf russische Spezialkräfte sog. "grüne Männchen") die litauische Kleinstadt Šalčininkai an der litauisch-weißrussischen Grenze besetzen.

Dabei ging es nicht nur um das Zusammenspiel der litauischen Rechtsschutzorgane, sondern auch darum, die Mitwirkung der lokalen Bevölkerung bei der Bekämpfung der fremden Diversionseinheiten zu analysieren.

Zum höchsten Erstaunen der Veranstalter konnten die "grünen Männchen" völlig sorglos aus dem Zug aussteigen, sowie den Grenzposten und das städtische Polizeikommissariat "besetzen". Dabei hat kein einziger Stadtbewohner versucht, die Sicherheitsbehörden über die erfolgte "Invasion" zu informieren.

Das litauische Innenminister nannte das Ergebnis peinlich und versprach, die zukünftigen Übungen gründlicher zu planen.

Quelle der Übersetzung: http://www.obzor.lt/news/n26449.html

Keine Kommentare: