15 Oktober 2021

Geplantes Chaos?

Impfen um jeden Preis
Noch vor ein paar Monaten also im Sommer 2021 waren die Nachrichten über den Verlauf des Kampfes gegen das Coronavirus meist episodisch:

Irgendwo passierte etwas und alle begannen darüber zu sprechen. Heute gibt es so viele Covid-Nachrichten, dass es einem schwer fällt, sie alle im Auge zu behalten. Doch das muss man schaffen, denn es ist beinahe die einzige Möglichkeit, um zu verstehen, was morgen passieren wird.

Also fahren wir gleich fort:

plantservices.com: Boeing Co. befasst sich gerade mit einem neuen Defekt an seinem 787 Dreamliner, dem jüngsten in einer ganzen Reihe von Produktionsunterbrechungen, die die Flugzeuglieferungen bis jetzt verzögerten und sogar verstärkte Aufmerksamkeit der US-Regierung erregten.

Vor einigen Tagen kam die Nachricht, dass Boeing alle Mitarbeiter impfen möchte, woraus man bevorstehende Probleme im Unternehmen unschwer voraussagen konnte. Aber wie sich herausstellte, auf Probleme braucht Boeing nicht zu warten, sie sind bereits da: Es mangelt sich dort an gewissen komplizierten Titankomponenten, die auch sonst nicht ohne weiteres verfügbar sind. Offensichtlich sind diese Teile so raffiniert, dass nur wenige Fachleute sie richtig installieren können. Aber was passiert, wenn einer von diesen Fachleuten gefeuert wird, weil er sich nicht impfen lassen will? Beleibt dann der Dreamliner auch weiterhin ein Dream?

Leider ist das bei weitem nicht die einzige Selbstvernichtungsnachticht dieser Tage. Davon gibt es eine ganze Menge, und zwar:

democratandchronicle.com: Die Einführung der Pflichtimpfung gegen COVID-19 in New York hat nach neuen staatlichen Angaben dazu geführt, dass schätzungsweise 34.000 Beschäftigte im Gesundheitswesen ihren Arbeitsplatz verloren haben oder beurlaubt wurden. Das sind etwa 3,5% der Beschäftigten. Laut der von Gouverneurin Katie Hochul veröffentlichten Statistik hat dies den häuslichen Gesundheitssektor am meisten beeinträchtigt: Etwa 20.500 Menschen oder 8% der Beschäftigten der Branche wurden wegen dem fehlenden Impfpass gekürzt.

wlwt.com: Die TSA (Transportation Security Administration) teil mit, dass 40% ihrer Mitarbeiter trotz der schnell nähernden Deadline ungeimpft bleiben.

news.usni.org: Die neue Leitung der US-Marine wird Matrosen entlassen, die eine Impfung gegen COVID-19 ablehnen. Alle Marinesoldaten im aktiven Dienst müssen bis zum 28. November geimpft sein, oder sie werden entlassen, wie aus einer am Mittwoch veröffentlichten Marineverwaltungserklärung hervorgeht.

CNN: Bis zur Hälfte der Polizeibeamten in Chicago könnten ab Freitag in unbezahlten Urlaub geschickt werden, und zwar wegen eines Streits zwischen ihrer Gewerkschaft und Bürgermeisterin Laurie Lightfoot über die Anforderung der Stadt an die Polizei, den Impfstoffstatus deren Belegschaft offenzulegen.

wwlp.com: Die Nationalgarde von Massachusetts befindet sich im Bereitschaftsmodus, da der Staat davon ausgeht, 50% seines Justizvollzugspersonals wegen fehlender Impfpässe zu verlieren. Die Frist für Führungskräfte läuft am 17. Oktober ab. Wenn dieses Personal entlassen wird, werden die Soldaten der Nationalgarde von Massachusetts als Reserve eingesetzt, um das Justizvollzugspersonal zu ersetzen.

Da der Pandemieverlauf auf der ganzen Welt ungefähr gleich aussieht, ist auch die Situation überall ähnlich und kritisch. Denn der Kampf gegen Covid führt zu Problemen nicht mehr nur im Hightech-Wirtschaftssektor. Es zeichnet sich vielmehr ein Zusammenbruch der ganzen Wirtschaft und sogar der Staatsmächte langsam ab. Die Armee, Küstenwache, Justizvollzugsbeamten, Polizisten sind die Menschen, die die Ordnung mehr oder weniger aufrechterhalten. Wenn sie alle gleichzeitig einen Arschtritt bekommen, wird die Ordnung zwangsläufig durchs Chaos ersetzt: beginnend mit Schmugglern und endend mit Plünderern auf den Straßen. Das liegt auf der Hand, aber die unermüdlichen Covid-Kämpfer machen trotzdem munter weiter:

620ckrm.com: Die Gesundheitsbehörde von Saskatchewan, ein Bundesstaat in Kanada, teilt mit, dass sie eine spezielle COVID-Gruppe bildet. Die Gruppe wird hauptsächlich aus pensionierten Polizeibeamten mit einem besonderen Polizeistatus bestehen. Der Zweck der Gruppe besteht darin, die Einhaltung von Maßnahmen der öffentlichen Gesundheit sicherzustellen, insbesondere in Betrieben, die normalerweise nicht von öffentlichen Gesundheitsinspektoren kontrolliert werden.

Man weiß nicht, wie viel Zeit der Ordnung und Ruhe in der Welt uns geblieben ist, und wie lange noch die Stabilität und Recht aufrechterhalten werden können. Dabei liegt das Problem nicht nur im handgemachten Personalmangel. Parallel dazu werden auch diverse Verbote und Einschränkungen eingeführt, die diskriminierenden Charakter haben.

Und jetzt simulieren wir die Situation: Ein gesetzestreuer Bürger, gestern noch ein Polizist, kommt in den Laden, um Essen für die Familie zu kaufen... und wird rausgeschmissen. Das Essen findet er schon. Aber irgendwann ist dann das Geld zu Ende. Welche Maßnahmen wird er wohl ergreifen, um nicht zu verhungern? Es braucht keiner außerordentlichen Intelligenz, um diese Maßnahmen ziemlich genau zu benennen. Und wie es in der Realität aussieht, erfahren wir demnächst.

Geplantes Chaos? Rating: 4.5 Diposkan Oleh: Admin

2 Kommentare:

  1. Alles geplant: Chaos überall und dann kommt der große Retter: Schwab dieses elende Dreckschwein zusammen mit seinen NWO Gesindel+ Gates, Rockefeller, Papst, UNO, Komnzerne sorgen dann für Ordnung bei gleichzeitigem Entzug allen Besitzes. Dann kommt das digitale bedingslose Grundeinkommen und wer nicht spurt, Grundeinkommensabzug oder schnell ausgeknipst. Die Menschheit rennt in ihr eigenes Verderben, weil sie zu blöde ist, dies alles zu begreifen, Rechte wird es nie wieder geben. Nur noch Abhängigkeiten in jeder Hinsicht.Der Zug ist abgefahren, sie hatten es in der Hand und nichts getan. Die Dummheit ist eben größer als das gesamte Universum.

    AntwortenLöschen
  2. Hier hat unser russischer funker die entwicklungen an der materiellen oberfläche der gesellschaft wunderbar aufgezeigt. Es ist nicht so wichtig das warum- und wer ist der schuldige- zu ermitteln. Es gibt einiges vorzubereiten: Zum beispiel an der örtlichen wandergruppe teilnehmen, und schöne dinge in der natur sammeln. Von der guten alten Datscha-mentalität sind wir in West-Deutschland und in Moskau noch weit entfernt.

    AntwortenLöschen

© Copyright

Blog Russischer Funker, www.rusfunker.com, 2017-2021. Unautorisierte Nutzung von Inhalten oder Teilen der Inhalte aus diesem Webblog ist ohne eine schriftliche Zustimmung des Autors nicht gestattet. Auszüge können hingegen genutzt werden, jedoch nur mit einer eindeutigen Nennung der Quelle. Diese muss folgendermaßen stattfinden: Nennung des Autors, der Website inklusive einem Link zum Original-Artikel.