Info-Spritzer des russischen Internets


03.09.2020

Mission Impossible

Russen und die Welt

Kleine satirische Science-Fiction-Story aus einem russischen politischen Netzwerk.


***

Eines (wohl nicht allzu weit in der Zukunft liegenden) Tages landen Außerirdische auf der Erde. Wie gewohnt erfolgt die Landung in den USA, diesmal aber friedlich, also ohne Laserwaffen, Aggression, Versklavung und ähnlichen Independence-Day-Kram. Im Gegenteil ist das Ziel der Mission etwas Gutes für Erdbewohner zu tun.

Sobald die Besatzung aus dem Raumschiff aussteigt, wird sie von jammernden Vertretern des State Department, Pentagon, CIA, FBI sowie von Pfadfindern umzingelt, die sofort anfangen, sich über böse Russen zu beschweren:

Die Russen hätten schon wieder US-Wahlen gehackt und Trump zum vierten Mal zum US-Präsidenten gewählt, was ja ohnehin zweimal mehr als erlaubt sei. Außerdem sei Trump bereits seit zwei Jahren an Altersschwäche gestorben, aber das würde die Russen nicht die Bohne kümmern, weil sie ihn trotzdem so gern haben. Deswegen würde Amerika nun langsam zusammenbrechen. Denn der Twitter des Präsidenten schweigt, und die Wirtschaft liegt lahm.

Während die Außerirdischen versuchen die Bedeutung des Wortes "Altersschwäche" zu klären, verbessern sich prompt amerikanische Gastgeber: "Ok, vergisst es. Sowieso wurde Trump höchstwahrscheinlich mit Nowitschok vergiftet. Die Russen töten ja alle auf diesem Planeten mit Nowitschok. Glaub ihr uns etwa nicht? Dann fragt doch Europäer!"

Der Raumschiff der Außerirdischen fliegt nach Berlin, wo am Haupteingang des Bundestages ein Plastiksarkophag mit Alexej Navalny installiert wurde. Dort liegt er im stabil schweren Zustand, obwohl Effekte der Cholinesterasehemmung seit Dutzend Jahren zuversichtlich abnehmen.

"Wurde der Mann von Russen mit Nowitschok vergiftet?" - fragen die Außerirdischen Angela Merkel, die von russischen Hackern aus reinem Spaß immer wieder zur Kanzlerin gewählt wird. "Nicht nur. Nach letzten Untersuchungen eines Spezial-Labors der Bundeswehr - sagt Merkel mit heiserer Stimme - wurde Alexej auch vom sibirischen Bären vergewaltigt. Wie fanden nämlich Spuren von Bärensperma in seinem Körper".

In diesem Moment entweicht eine Träne fast unbemerkt aus dem linken Auge von Nawalny. Er hat sich ja vollkommen dem Kampf mit dem Kreml-Regime gewidmet. Doch auch nach so vielen Jahren im Sarkophag ist der Sieg leider immer noch nicht in Sicht. Dabei muss er jeden Tag darum bangen, was deutsche Ärzte so alles in seinem Körper noch entdecken, solange sie auf Ergebnisse offener und unabhängiger Ermittlungen aus Moskau warten.

"Ich sehe, ihr wollt noch mehr über die Russen erfahren - sagt Merkel müde - dann fliegt doch gleich in die Ukraine!"

Die Außerirdischen steuern Kiew an, doch die Reaktion der Eingeborenen auf die Landung macht sie stutzig: Die Ukrainer schreien „Das sind Russen! Sie haben uns endlich angegriffen!“ und bewerfen den Raumschiff mit Steinen und Blumen gleichzeitig.

Verwirrt fliegen außerirdische Missionäre lieber weiter: nach Georgien, Armenien, Libyen, Japan und Australien. Überall sammeln sie Berichte über durchgeknallte Russen, die in allen etablierten internationalen Ratings über Totalitarismus, Militarismus, Alkoholismus, Intoleranz, Korruption und Morde regelmäßig ganz hoch liegen.

Die Außerirdischen erfahren auch, wie hinterlistige Russen ihr wahres Gesicht verbergen, indem sie überall gegenseitig vorteilhafte Beziehungen anbieten, in alle Richtungen Gas- und Ölpipelines bauen und angrenzende Länder sponsern. Außerdem würden sie - man stelle sich nun vor - immer wieder neue Waffen konstruieren, um sich vor fortschrittlichen Werten zu schützen.

"Gut - sagen die Außerirdischen - jetzt ist uns unsere Mission auf der Erde klar. Sollen wir die Russen also ausmerzen?"
"Seid ihr wohl nicht recht im Kopf, ihr Weltraumaffen?" - erwidern die Nationenvertreter und fügen im Flüsterton hinzu: "Russland ist doch das letzte anständige Land auf diesem Planeten".

Mission Impossible Rating: 4.5 Diposkan Oleh: Admin

Keine Kommentare:

Kommentar posten

© Copyright

Blog Russischer Funker, www.rusfunker.com, 2017-2020. Unautorisierte Nutzung von Inhalten oder Teilen der Inhalte aus diesem Webblog ist ohne eine schriftliche Zustimmung des Autors nicht gestattet. Auszüge können hingegen genutzt werden, jedoch nur mit einer eindeutigen Nennung der Quelle. Diese muss folgendermaßen stattfinden: Nennung des Autors, der Website inklusive einem Link zum Original-Artikel.